World Cleanup Day

World Cleanup Day 1787 1341 Flustix

Flustix stellt die 1o wichtigsten Aktionen gegen Plastikmüll vor

Am 15. September ist der WORLD CLEANUP DAY. An diesem Tag wollen wir gemeinsam versuchen, die Natur von all dem Plastikmüll und insgesamt der Verschmutzung befreien. Und wenn wir das schon an den anderen Tagen nicht so bewusst machen, lohnt es sich doch zumindest an diesem Tag bei einer der großartigen bereits bestehenden Reinigungsaktionen mitanzupacken! Hier ist unsere Auswahl der wichtigsten Aktionen zum Tag des Groß-Reinemachens:

#1 – Ocean Conservancy

Seit über 30 Jahren engagiert sich die US-Umweltorganisation für den Meeresschutz und ruft zur größten freiwilligen Säuberungsaktion auf – dem International Coastal Cleanup Day (ICC) am morgigen 15. September. Unter dem Slogan Trash Free Seas® wurden seit 1985 schon 13 Millionen Ozeanfreunde weltweit mobilisiert und unglaubliche 113 Millionen Kilo Müll gesammelt. #SuitUpToCleanUp (hier geht’s zur Aktion)

 

#2 – NABU

Auch der Naturschutzbund Deutschland ist seit 2010 beim internationalen Küstenputz dabei. Das erste Projekt startete auf der Insel Fehmarn unter dem Motto ‚Meere ohne Plastik‘ und wird nun im Zusammenschluss mit den Verbänden deutscher Kanu-, Segler- und Tauchsportler auf dem Online-Portal GEWÄSSERRETTER.DE mit gleichnamiger App koordiniert. (hier geht’s zur Aktion)

 

 

#3 – BUND

Eigene Strandreinigungsaktionen, unter anderem im Rahmen des ICC, planen und führen auch die BUND-Aktivisten in regelmäßigen Abständen an Nord- und Ostsee durch. (hier geht’s zur Aktion)

/

#4 – World Cleanup Day / Let’s Do It

Das von der EU und vielen weiteren Organisationen (zum Beispiel Plastic Soup Foundation) unterstützte internationale Projekt wurde vor 10 Jahren in Estland geboren und vereinte bereits über 14 Millionen Menschen aus 150 Ländern zur jährlichen globalen Bürgerbewegung, um nicht nur Strände von Plastik zu befreien. Der World Cleanup Day wird dieses Jahr am 15. September mit dem International Coastal Cleanup Day zusammen fallen und erstmals auch in Deutschland stattfinden. Mit der World Waste Platform, die Daten mehrerer Apps zu fehlverwalteten Abfallbeständen weltweit bündelt, können auch Voraussagen dazu getroffen werden, wo sich überall Müll ansammelt. #ThreeFingersUp (hier geht’s zur Aktion)

 

 

#5 – Clean Up The World Weekend

Auch diese weltweit wohl größte Umweltkampagne wird ebenfalls am 15./16. September zur Säuberung unserer Erde aufrufen und sich den Themen der Plastikverschmutzung widmen. Von Australien ausgehend, konnten seit 25 Jahren jährlich über 35 Millionen Menschen aus 130 Ländern zum Aufräumen bewegt werden. (hier geht’s zur Aktion)

 

#6 – Surfrider Foundation Europe

1990 von einer Handvoll Surfer gegründet, agiert die Gemeinschaft für den Schutz von Seen, Flüssen, ‚Wellen‘ und Küsten vom Hauptsitz Frankfreich in mittlerweile neun europäischen Ländern, die durch 12.000 Mitglieder vertreten sind. Bei den jährlichen Ocean Initiatives werden immer zum Frühlingsanfang Reinigungsaktionen allerorts organisiert und konnten 2018 ganze 39.000 Teilnehmer gewonnen werden. (hier geht’s zur Aktion)

 

# 7 – Surfers Against Sewage

Die Surfer-Organisation aus UK besteht aus plastikfreien Communities, die gegen die Verschmutzung der Meere vorgehen, und freut sich über selbst-organisierte Beach Cleanups im eigenen Land. Man wird aber auch zum individuellen, alltäglichen #MiniBeachClean motiviert, falls mal keine größere Sammelaktion ansteht. Daran könnte sich jeder auch hierzulande orientieren. (hier geht’s zur Aktion)

 

#8 – Trash Hero

Die Schweizer Organisation baut ein Netzwerk von freiwilligen Müllsammel-Helden auf, das vor allem in Südostasien aktiv ist. Ihre wöchentlichen Cleanups werden zunehmend auf Europa, Afrika und in die USA ausweitet. (hier geht’s zur Aktion)

 

#9 – One Island One Voice / Face The Sea

Deutsche Urlauber genießen die Strände von Indonesien und Bali nur noch teilweise, denn der Plastikmüll häuft sich. Deshalb beteiligten sie sich bereits an Müllsammelaktionen, die vor Ort in diesem Jahr mit jeweils um die 20.000 Teilnehmern ausgeführt wurden – wie auch schon im Jahr zuvor.

 

#10 – World Environment Day

Am Weltumwelttag ruft die UN seit 1974 zum Engagement für den Umweltschutz auf, der in diesem Jahr am 5. Juni unter dem Hashtag #BeatPlasticPollution die Plastikproblematik thematisierte. Große Aufräumaktionen können durch Vernetzung per LITTERATI App angezettelt werden. Solche unterstützt die UN am 15. September bereits vielseitig. #WorldEnivronmentDay (hier geht’s zur Aktion)

 

Der Strand ist der Vorhof des Meeres. An ihm erkennt man vielerorts, was sich ‚dahinter‘ im Meer verbergen mag – nämlich welches Ausmaß die Plastikverschmutzung der Ozeane erreicht hat. Er ist Auffangbecken von Meeresmüllstrudeln und Mülleimer von Strandbesuchern zugleich.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass circa 8 Millionen Tonnen Plastikmüll jedes Jahr ins Meer gespült werden (Quelle). Damit dieser Berg aus Zigarettenfiltern, Strohhalmen & Co nicht weiter wächst, ist ein Umdenken im Plastikkonsum erforderlich und kehren Mitbürger mittlerweile nicht mehr nur vor ihrer eigenen Haustür: Unabhängig von einer derzeit wachsenden Müllabfuhr-Flotte, die mittels technischer Lösungen direkt im Meer nach Müll fischt, wie dem jüngst gestarteten Ocean Clean Up Project), nehmen immer mehr Bürger das Müllproblem wortwörtlich selbst in die Hand. Sie versammeln sich, um gemeinsam an Stränden aller Art Plastikteile aufzusammeln.

Weiterlesen: PLASTIKMÜLL IM MEER.

FLUSTIX verwendet Cookies um den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos unter Datenschutz.