Nachhaltig verpacken – Finanziell profitieren!

Nachhaltig verpacken – Finanziell profitieren! 2560 1500 Flustix

Nachhaltigkeit ist das Thema unserer Zeit und nicht mehr aus dem Bewusstsein von Verbraucherinnen und Verbrauchern wegzudenken. Dabei steigt sukzessive nicht nur die Bedeutung von Herkunft und Zusammensetzung von Produkten, Kundinnen und Kunden achten laut Studien mindestens genau so sehr auf die Nachhaltigkeit von Verpackungen. Da die Verpackung am POS den Erst-Kontakt zwischen Inverkehrbringer und Käufer darstellt, trägt sie maßgeblich zur Kaufentscheidung bei.

Klarer Kundenwille: Nachhaltige Verpackung und transparente Informationen 

Laut einer Befragung aus dem März 2021 der Unternehmensberatung Simon-Kucher[i] legen 73 % der Befragten Wert auf eine nachhaltige Verpackung. Dabei ist die Verwendung von recycelten Materialien für mehr als die Hälfte der Befragten (53 %) Merkmal von Nachhaltigkeit, gefolgt von recyclebaren Materialien (46 %). Die Umstellung auf eine Verpackung aus recycelten Materialien birgt wirtschaftliche Vorteile und trägt positiv am Point-of-Sale zur Kaufentscheidung bei. Wichtig dabei sind zuverlässige und transparente Informationen auf der Verpackung, denn das Vertrauen der Verbraucher:innen in Selbstdeklarationen schwindet zunehmend.

Nachhaltige Verpackungen  schonen die Umwelt und bringen finanzielle Vorteile

Auch der Gesetzgeber hat mit dem Verpackungsgesetz die Notwendigkeit für den vermehrten Einsatz von Rezyklaten und recyclefähigen Materialien geschaffen.

So sind Systeme verpflichtet bei der Berechnung von Beiträgen zum dualen System recyclefähige Materialien sowie die Verwendung von Rezyklaten als beitragsmindernd anzusehen. Durch die Verwendung von Rezyklaten wird also bare Münze gespart.

Durch eine verbesserte Recyclefähigkeit können auch die gesetzlichen Quoten zur werkstofflichen Verwertung von Kunststoffen eingehalten werden. Aktuell gilt eine Quote von 65 % und ab dem 1. Januar 2022 eine Quote von mindestens 70 %. [ii]

Mit dem Einsatz von Rezyklaten und recyclefähigen Materialien lässt sich in Deutschland Geld sparen. Wichtig dabei ist auch der Nachweis des Anteils des jeweiligen verwendeten Materials. Ein Gewinn für Unternehmen, Verbraucher und vor allem die Umwelt.

Aber nicht nur der Gesetzesgeber fordert einen verlässlichen Nachweis des Rezyklatanteils, sondern auch Endkund:innen möchten Klarheit in Bezug auf Nachhaltigkeit bekommen.

Verbraucher:innen beklagen fehlende Informationen über nachhaltige Verpackungen

Trotz des gesteigerten Bewusstsein über Nachhaltigkeit und immer mehr intransparenten Selbstdeklarationen in diesem Bereich, fühlen sich die Verbraucher:innen nicht ausreichend informiert und in die Irre geführt. 86 % der Befragten[iii] fehlen Informationen oder empfinden die vorhandenen als nicht relevant. Hier besteht die Chance für Hersteller und Unternehmen ihr Engagement klarer zu kommunizieren. Dies kann nicht nur ausführlich in der (Online-)Kommunikation geschehen, sondern auch direkt auf der Verpackung: 66% der Verbraucher:innendirekt [iv] auf der Verpackung nachvollziehbar über die Nachhaltigkeit informiert werden.

Finanzielle Vorteile und Kundenbindung durch unabhängig zertifizierte Nachhaltigkeit

Was bedeutet nachhaltig für Verbraucher:innen? 53% recycelte Materialien 46 % recyclebare Materialien

43 % der Verbraucher:innen[v] legen Wert auf die Verwendung von zertifizierten Materialien. Mit einem transparenten und rechtssicheren Siegel kann hier Vertrauen geschaffen und dem Informationsbedürfnis der Verbraucher:innen nachgekommen werden. Mit den flustix Siegeln haben Sie eine verlässliche Zertifizierung. Damit schafft der zertifizierte Einsatz von Rezyklaten und recyclefähigem Material in der Verpackungswirtschaft finanzielle Vorteile, rechnet sich und wird auch bei Endkund:innen die Produkt-Treue erhöhen. Mit einem zertifizierten Produkt am Point-of-Sale schaffen die flustix Siegel Vertrauen.

Mit diesen drei Siegeln sind Sie gut für die Anforderungen der Konsument:innen und die gesetzlichen Vorgaben aufgestellt:

flustix RECYCLED ist das einzig in der Form existierende Siegel, das nicht nur den Einsatz von Plastikrezyklaten am POS transparent sichtbar macht, sondern auch den exakten prozentualen Einsatz sowie die Herkunft der Rezyklate (PCR/PIR). Auch Flakes, Mahlgut, Rezyklate selbst und Halbzeuge können zertifiziert werden.

flustix RECYCLABLE ist das einzige unabhängige Verbraucher-Siegel zur Kennzeichnung der Recyclingfähigkeit von Verpackungen in Deutschland

flustix PLASTIKFREIE VERPACKUNG zeichnet Verpackungsmaterialien und Verpackungen aus, die ohne Plastik auskommen.

 

Sie haben weitere Fragen und wünschen eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie flustix unter contact@flustix.com

Quellen:

[i] Simon-Kucher Endkundenbefragung 2021 „Nachhaltige Verpackungen“, https://www.simon-kucher.com/de/about/media-center/neue-studie-zu-nachhaltigen-verpackungen-wie-konsumenten-informiert-werden-wollen

[ii] § 16, Absatz 1, Satz 3, Verpackungsgesetz https://www.gesetze-im-internet.de/verpackg/__16.html

[iii] Simon-Kucher Endkundenbefragung 2021

[iv] Simon-Kucher Endkundenbefragung 2021

[v] Simon-Kucher Endkundenbefragung 2021

FLUSTIX verwendet Cookies um den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos unter Datenschutz.